Noch der "alte" Elternbeirat vom Schuljahr 2016/2017: Unten von links: Dr. Max Obermayer , Dietmar Aimer, 1. Vorsitzende Claudia Oberpaul, Dr. Markus Veen, 3. Vorsitzender Norbert Wimpersinger. 2. Vorsitzender Dr. Christian Finger
Darüber von links: Jochen Kreutzberg, Anke Sänger, Dr. Hannelore Steindl und Erika Wolf

Aus dem Elternbeirat ausgeschieden ist mit dem Ende des Schuljahres 2016/2017 Frau Kathrin Prohaska. Der Elternbeirat möchte sich an dieser Stelle für die langjährige konstruktive Mitarbeit von Frau Prohaska auch als Vertreterin bei der Landeselternvereinigung bedanken.
Kathrin, wir werden Dich und Dein stets freundliches Wesen vermissen!
 

Zusammensetzung des Elternbeirates 2017/2018 (PDF)


 

Aufgaben des Elternbeirates

Die Aufgaben des Elternbeirats sind im Bayerischen Gesetz über das Erziehungs- und Unterrichtswesen genau definiert, der Elternbeirat ist die Vertretung der Erziehungsberechtigten und der Schülerinnen und Schüler sowie der Eltern volljähriger Schüler einer Schule. Er wirkt mit in Angelegenheiten, die für die Schule von allgemeiner Bedeutung sind.
 

Insbesondere sind dies:

  • das Vertrauensverhältnis zwischen den Eltern und den Lehrkräften, die gemeinsam für die Bildung und Erziehung der Schülerinnen und Schüler verantwortlich sind, zu vertiefen.
  • das Interesse der Eltern für die Bildung und Erziehung zu wahren,
  • den Eltern aller Schülerinnen und Schüler in besonderen Veranstaltungen Gelegenheit zur Unterrichtung und zur Aussprache zu geben.
  • Wünsche, Anregungen und Vorschläge der Eltern zu beraten,
  • durch gewählte Vertreter an den Beratungen des Schulforums teilzunehmen,
  • Verbindung zu Landeselternvereinigung zu halten und die gemeinsamen Interessen zu unterstützen.


Wichtige Punkte für die Zusammenarbeit in der Schule sind für uns:

  • Die Erziehung unserer Schüler zu selbstbewussten mündigen und kritischen Bürgern.
  • Möglichst ausfallfreier, moderner Unterricht und sinnvolle Nutzung der Schulstunden auch nach Notenschluss.
  • Die Wahrnehmung der Schüler für aktuelle Ereignisse in Gesellschaft und Politik über den Lehrplan hinaus zu schärfen.
  • Die Unterrichtsgestaltung und alternative Unterrichtsformen unter Einbeziehung der gegebenen technischen und medialen Möglichkeiten und von EDV und Internet.
  • Förderung der Zusammenarbeit der ganzen Schulfamilie (Eltern, Schüler, Lehrer).
  • Als Seminarschule legen wir größten Wert auf die Optimierung der Lehrerausbildung in Pädagogik und Didaktik.
  • Die Öffnung nach außen zu Wirtschaft und öffentlichem Leben durch geeignete Veranstaltungen als Vorbereitung für Studium oder Beruf.
     

Wir möchten mit unserer Arbeit die Schule fördern und unterstützen und bei den Eltern Vertrauen in die erzieherische und bildende Arbeit der Schule schaffen. Die gute und offene Zusammenarbeit mit der Schulleitung und dem Lehrerteam ist dafür genauso Voraussetzung wie die Einbeziehung der Klassenelternsprecher und aller Eltern.

Sie haben jederzeit die Möglichkeit mit einem unserer Mitglieder über Ihre Sorgen und Probleme zu sprechen, aber auch Vorschläge und Anregungen einzubringen. Ein Informationsaustausch ist vom Elternbeirat an die Klassenelternsprecher und von diesen wiederum an alle Eltern umfassend per E-Mail möglich.

 Danke für Ihr Vertrauen und Ihr Mitwirken!