Ziel des Fördervereins des Ruperti-Gymnasiums ist es, durch vielfältige Anschaffungen und Bezuschussungen das Schulleben so zu  bereichern, dass davon möglichst alle Schülerinnen und Schüler profitieren können. Über die Investitionen des Sachaufwandsträgers hinaus kann der Verein dort tätig werden, wo schnelle und unbürokratische Hilfe nötig ist. So konnten im vergangenen Geschäftsjahr über 13 000 € investiert werden. Der Betrag setzt sich aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden zusammen.

Am 6. November 2014 fand die Hauptversammlung des Fördervereins statt. Der Geschäftsführer legte in diesem Rahmen den anwesenden Mitgliedern die Tätigkeitsberichte sowie die Saldenbilanzen der Geschäftsjahre 2012/13 und 2013/14 vor, woraufhin der Vorstand einstimmig entlastet werden konnte. Im Anschluss fanden die Neuwahlen der Vorstandschaft statt, die alle vier Jahre abgehalten werden. Die Vorstandschaft des Fördervereins besteht aus acht Personen, die in offener, nicht geheimer Wahl mit einfacher Stimmenmehrheit zu wählen sind. Darüber hinaus gehören zur Vorstandschaft die Schulleiterin Frau OStDin Daniela Raith sowie der Geschäftsführer Herr StR Matthias Wagner.

Aus der Vorstandschaft der vergangenen Wahlperiode schieden Herr Dr. Gafus und Herr Stoiber freiwillig aus. Die übrigen sechs Vorstandsmitglieder stellten sich dankenswerterweise noch einmal zur Wahl. Es handelt sich hierbei um Herrn Paul Brandstetter, Frau Elisabeth Brunner, Frau Helga Josel, Frau Edda Rossberg, Frau Dr. Ursula Schörner-Grätz und Herrn Klaus Wapler. Als neue Kandidaten traten Herr Andreas Seifinger sowie Frau Tina Woelfl an. Es stellte sich kein weiteres Mitglied zur Wahl in den Vorstand. Die acht Kandidaten wurden einstimmig von den anwesenden Mitgliedern als neue Vorstandschaft des Fördervereins gewählt.

In der ersten Vorstandssitzung des Geschäftsjahres 2014/15 am 21. Januar 2015 wurden aus den Reihen der gewählten acht Vorstandsmitglieder Frau Dr. Schörner-Grätz als Vorsitzende und Herr Brandstetter als ihr Stellvertreter bestätigt.

Im Anschluss wurden die Aktivitäten des abgelaufenen Schuljahres 2013/14 nochmals im Einzelnen besprochen; es wurde darauf verwiesen, dass die entsprechende Jahresbilanz wie jedes Jahr auf freiwilliger Basis im Auftrag des Fördervereins von der Consilia Steuerberatungsgesellschaft Maximilian Reichert geprüft wurde. Daraufhin wurde den Vorständen der aktuelle Kassenbericht erläutert. Aus Beitragsaufkommen der Mitglieder, Spenden und Rücklagen ergab sich ein Betrag von knapp 14 000 €, der für das Schuljahr 2014/15 zur Verfügung gestellt werden konnte. Um für das weitere Geschäftsjahr Planungssicherheit zu haben, wurden einige Zuschüsse und laufende Ausgaben einstimmig bewilligt. Die Zahl der Mitglieder des Fördervereins konnte über die letzten Jahre konstant gehalten werden. Die Mitgliederquote beträgt knapp 45%.

Zum Abschluss der Sitzung stand das Thema Ganztagesschule auf der Tagesordnung. Der Förderverein verwaltet als Kooperationspartner der Regierung von Oberbayern die Gelder für OGTS und GGTS am Ruperti-Gymnasium. Aus diesem Grund stellte der Geschäftsführer in seiner Aufgabe als Koordinator der Ganztagsschule die diesbezüglichen Umsätze des laufenden Geschäftsjahres sowie wichtige Informationen zu Verträgen und Bezahlung des angestellten Personals vor. Es sei darauf verwiesen, dass der Förderverein für diese Zwecke über separate Konten verfügt, deren Bilanzen ebenfalls auf freiwilliger Basis von oben genannter Steuerberatung geprüft werden.

Der Großteil der Investitionen des Fördervereins wurde in der zweiten Vorstandssitzung am 19. März 2015 diskutiert und beschlossen. Es handelt sich um folgende Anschaffungen bzw. Bezuschussungen:

 

·        Um die Kosten für die beteiligten Schüler gering zu halten, wurden Frankreichaustausch sowie Chor- und Orchestertage bezuschusst.

·        Einzelne Schüler wurden finanziell unterstützt, um ihnen beispielsweise die Teilnahme an Klassenfahrten zu ermöglichen.

·        Für den Wahlkurs Robotik konnten neue Akkus sowie ein zweites Ladegerät angeschafft werden.

·       Das P-Seminar Tanz von Frau Conrades erhielt eine finanzielle Unterstützung, um für eine geplante Tanz-Aufführung Planungssicherheit zu haben.

·       Das Sucht-Präventionsprojekt NEON wurde mit 500,-€ unterstützt, sofern bei der Finanzierung, die von den drei Gymnasien des Landkreises zusammen gestemmt wird, ein Restbetrag offen bleiben sollte.

·     Für den Ganztagesbereich konnten Sachbücher sowie Lern- und Gesellschaftsspiele angeschafft werden.

·       Wie in jedem Jahr erhalten die besten Schüler eines Jahrgangs zum Jahreszeugnis einen Buchpreis, der vom Förderverein finanziert wird.

·        Für die Bibliothek konnten zwei weitere Zeitschriften-Abonnements übernommen werden.

·        Die Finanzierung der Autorenlesung für die 5. Jahrgangsstufe wurde bezuschusst. Zudem konnte die Fachschaft Deutsch einen halben Klassensatz einer Krimi-Anthologie anschaffen.

·       Für die Fachschaft Französisch wurden drei Mikrofone sowie ein Aufnahmegerät zur Schulung der Sprach-, Kommunikations- sowie Medienkompetenz der Schüler finanziert.

·   Die Fachschaft Latein konnte zehn Exemplare eines Wörterbuches anschaffen mit dem Ziel, mittelfristig einen Klassensatz an der Schule verfügbar zu haben.

·       Ein Radioaktivitäts-Messgerät konnte für die Fachschaft Physik gekauft werden.

·       Die Fachschaft Biologie/Natur und Technik bekam sechs Mikroskope finanziert, mit denen Schüler im Unterricht naturwissenschaftlich arbeiten können.

·  Für die Fachschaft Geschichte/Sozialkunde werden drei Zeitschriften-Abonnements weiter übernommen.

·       Für die Sportgala in diesem Schuljahr wurden einheitliche T-Shirts angeschafft.

 

 

Um die finanzielle Grundlage des Fördervereins auch künftig sichern zu können, ist es von großer Bedeutung, dass die Mitgliederzahl nicht sinkt. Ein Beitritt ist jederzeit möglich. Der Jahresbeitrag, der aufgrund der Gemeinnützigkeit des Vereins steuerlich absetzbar ist, beträgt 30 €. Auf der Homepage des Gymnasiums können nähere Informationen nachgelesen und das Anmeldeformular heruntergeladen werden.

Allen Spendern  und allen Mitgliedern des Vereins sei an dieser Stelle für die Treue und die finanzielle Unterstützung im Namen der Schule und ihrer Schüler herzlich gedankt.

 

Matthias Wagner

Geschäftsführer