2017-01-02

Schulsiegerin des Vorlesewettbewerbs ermittelt

Den Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs am 14. Dezember 2016 in unserer Bibliothek haben in diesem Jahr wieder die Mädchen dominiert. Laurina Streck aus der 6b wird im Februar bei der nächsten Runde das Ruperti-Gymnasium vertreten, Isabella Bauer, 6a, wurde von der Jury zur zweitbesten Vorleserin gekürt, dicht gefolgt von Johanna Mühlbach, 6c, die mit ihrer starken Leistung auf den dritten Platz kam. Die drei wurden mit einer Urkunde geehrt und durften sich einen Buchpreis aussuchen.

Auch in diesem Jahr hat die Jury wieder lange gerungen, um die Sieger festzulegen, denn das gesamte Teilnehmerfeld, bestehend aus jeweils zwei Vertretern der Klassen 6a,b, c, d sowie der Klassensiegerin der 6e, hatte spannende Texte für die erste Runde ausgewählt und in beeindruckender Weise vorgelesen. In jeweils nur zwei Minuten gelang es jedem Schüler mit seinem Vortrag, die Zuhörer in seinen Bann zu ziehen und Lust auf weitere Lektüre der vorgelesenen Bücher zu wecken.

Dazu zählten eine Begegnung mit einer Riesenwelle in Under water, ein Kriminalfall mit Kaius aus dem alten Rom, magische Rezepte in der Glücksbäckerei, Ratten, die den Drachenreiter warnen, eine schlimme Diagnose für Max, mein[en] Bruder, Harry Potters Kampf mit dem Drachen um den Feuerkelch, eine Episode aus Rico, Oscar und die Tieferschatten, die Ankunft auf dem Cornwall-College und Erzählungen von Schorsch-de[m] Chef vom Bus.

Nach der kurzweiligen ersten Runde sahen sich die Schülerinnen und Schüler mit einem Fremdtext konfrontiert, in dem die Gangsta-Oma vorgestellt wurde. Insgesamt 18 Minuten Zuhörgenuss mit diesem lustigen Buch verschafften die neun Vorleser der Jury, die heuer um den Vorjahressieger des Vorlesewettbewerbs und zwei Lesescouts aus der 10. Jahrgangsstufe erweitert worden ist.





Autor: Forstner-Hirn, Margit